Implantologie

Mit implantologischen Fragestellungen sind Sie in unserer Praxis bestens aufgehoben.

Was ist ein Dentalimplantat überhaupt ?

Eine künstliche Wurzel, die wie eine natürliche funktioniert.

Wenn ein Zahn und seine Wurzel fehlen, ist die langfristige Lösung für eine natürliche Funktion ein Dentalimplantat mit dazu passender Krone.

Über Zahnimplantate

Ein Dentalimplantat ist ein kleiner, aber stabiler Pfosten aus biokompatiblen Metallen oder Keramiken. Es wird unter Lokalanästhesie anstelle der fehlenden Zahnwurzel in den Kieferknochen gesetzt und fungiert als Stütze für den Zahn.

Die Einheilphase dauert zwischen 6 und 12 Wochen, abhängig von der individuellen medizinischen Situation. Während dieses Zeitraums wird das Implantat sicher im Kieferknochen befestigt – ein als Osseointegration bezeichneter Prozess. Nach der Einheilung fungiert diese künstliche Wurzel als Basis für die Befestigung einzelner Kronen, mehrgliedriger Brücken oder einer Totalprothese.

Ist eine Implantattherapie eine teure Lösung ?

Nach 7 Jahren beginnen sich die Kosten einer Einzelzahnversorgung auszuzahlen, da die langfristigen Erhaltungskosten geringer sind als bei einer konventionellen Brücke.Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht denken, sind konventionelle Prothesen langfristig gesehen, nicht immer die preisgünstigere Variante. Die anfänglichen Kosten für eine Dentalimplantat–Behandlung hängen davon ab, wie viele Implantate benötigt werden und ob eine Knochenaugmentation erforderlich ist. Weitere Faktoren sind unter anderem die Operation selbst, die Arbeit im Labor, der Zahnersatz sowie die Honorare von Zahnarzt und Zahntechnikern. Ein Kostenplan kann erst erstellt werden, wenn alle diese Aspekte geklärt wurden. In jedem Fall sind Dentalimplantate eine Investition in mehr Lebensqualität und in einigen Situationen können sie auf lange Sicht wirtschaftlicher sein.

Pulverweg 1a

21337 Lüneburg

Tel. 04131-51519

Fax 04131-721528

info@gerne-zum-Zahnarzt.de

Datenschutz        Impressum        Start