Lachgassedierung

Was ist Lachgas ?

Im allgemeinen bekannt unter dem Namen Lachgas, ist Stickoxydul ein nicht allergenes, nicht reizendes Gas, welches das zentrale Nervensystem beeinflusst.

Die analgetische (schmerzstillende) und sedierende  (beruhigende) Wirkung wurde bereits im 19. Jahrhundert entdeckt und wird heute millionenfach als Narkosemittel angewandt.Die Zahnmedizin nutzt vor allem die sedierende anxiolytische  Eigenschaft zur Behandlung ängstlicher Patienten.

In Deutschland wird Lachgas eher selten angewandt. In den USA, Großbritannien, Skandinavien und in Australien ist sie dagegen sehr verbreitet. Dort wenden weit mehr als die Hälfte aller Zahnärzte Lachgas routinemäßig an.

Aufgrund seiner guten Verträglichkeit ist Stickoxydul auch sehr gut für die Kinderzahnheilkunde geeignet.

Wie wirkt Lachgas ?

Über eine kleine Nasenmaske wird ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas verabreicht. Stickoxydul hilft, bei der Zahnarztbehandlung entspannen zu können und Angstgefühle zu reduzieren. Über diesen Entspannungszustand gelangt der Patient in eine Art Trance, in der er aber jederzeit voll ansprechbar und Herr seiner Sinne bleibt, man fühlt sich leicht und entspannt. Gleichzeitig mit der Angst nehmen auch die Schmerzempfindlichkeit und eventuell vorhandener Würgereiz stark ab.

Durch die angstlösende Wirkung verspürt der Patient ein beruhigendes Gefühl

von Geborgenheit.

Wie lange hält die Wirkung des Lachgases an ?

Die Wirkung von Lachgas ist nach der Behandlung innerhalb von 3 min. komplett aufgehoben und Sie können nach 15-30 Minuten ohne Begleitperson die Praxis wieder verlassen. Diese optimale Steuerbarkeit ist ein entscheidender Vorteil bei diesem Sedierungsverfahren. Die von anderen Sedierungsverfahren bekannte überhängende Wirkung entfällt.

Pulverweg 1a

21337 Lüneburg

Tel. 04131-51519

Fax 04131-721528

info@gerne-zum-Zahnarzt.de

Datenschutz        Impressum        Start